Fortbildungen

Fortbildungen

Februar 2021

Einführung und Training der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg,

modifiziert durch Frank Mielke

Die Gewaltfreie Kommunikation fördert die aktive empathische Verständigung zwischen Menschen in ihrer Kommunikation. In vier Schritten werden die eigenen Anliegen ausgedrückt und von der anderen Person zuhörend aufgenommen:
1. Aufmerksame Beobachtung, statt Interpretation
2. Ausdruck der eigenen Gefühle, statt die Beschreibung von Gedanken
3. Formulierung von Bedürfnissen, statt Strategien
4. Friedvolles Bitten, statt lautstark Forderungen zu stellen, mit der Folge,    dass diese Bitte in konkrete Handlungsschritte umgesetzt wird

Ziele:
• Förderung der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Empathie
• Stärkung der Achtsamkeit in die eigene Kommunikation und in die  Kommunikation mit anderen

Der Schwerpunkt der Veranstaltung fokussiert den praktischen Umgang mit Ärger unter der Betrachtung neurologischer Grundlagen anhand der Polyvagaltheorie nach Steven W. Porges.

  • Einladung erfolgt in wenigen Tagen!
  • Termin: Samstag, 27. Februar 2021 von 10.00 bis 17:30 Uhr
  • Ort: Zoom-Konferenz (bis zu 30 Personen)
  • Referent*in: Frank Mielke
  • Kosten:
    € 40,- für ordentliche und außerordentliche Mitglieder
    € 80,- für Personen, die nicht Mitglied des Verbandes sind
    Wir bitten um Überweisung des Betrags bis spätestens 10 Tage vor dem Fortbildungstermin. Erst nach Eingang der Überweisung ist die Anmeldung gültig. Bei Absage bis zu einer Woche vor der Fortbildung erfolgt die komplette Rückerstattung. Bei späterer Absage wird der gesamte Betrag fällig und kann nur rückerstattet werden, wenn eine Person von der Warteliste nachrückt. Die Anmeldung erfolgt per Email an Fortbildung@supervision-sh.de

Mai 2021

Die Wingwave® Coachingmethode

Der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien kann einen Tornado in Texas auslösen“ (Chaostheoretiker Edward N. Lorenz)

Mit einem kleinen „Wing“, der punktgenau an der richtigen Stelle angesetzt wird, kann eine große Wirkung erzielt werden.
Wie oft stellen wir fest, dass uns irgendetwas „im Weg“ ist. Wir verfügen nicht über unsere volle Energie, wir scheuen uns vor Begegnungen, haben Angst vor Prüfungen, können in bestimmten Situationen nicht auf unser vorhandenes Wissen zurückgreifen, haben Angst vor dem Fliegen, vor dem nächsten Zahnarztbesuch ect.

Mit der Wingwave® Coachingmethode können Blockaden gefunden und gelöst, Ängste reduziert und Leistungen nachweislich verbessert werden.
Entwickelt wurde die Wingwave Methode von Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund. Dr. Marco Rathschlag hat seine Dissertation zu dem Myostatiktest durchgeführt und somit wissenschaftlich untermauert.

In der Fortbildung werde ich die Theorie der Wingwave Methode erläutern und für die Teilnehmer/innen sowohl als Coach als auch als Coachee erfahrbar machen. Für mich ist es eine wunderbare Methode, die auch in der Supervision sehr gut einsetzbar ist. Es gibt bei mir kein Coaching, bei dem ich nicht zumindest Elemente dieser Methode mit gutem oder sehr gutem Ergebnis einsetze. Ich bin mir sicher, dass die Wingwave Methode eine wertvolle Ergänzung unseres Methodenschatzes ist.

Weiterführende Informationen: https://wingwave.com/

  • Termin: Sonntag, 30. Mai 2021 von 10.00 bis 17:30 Uhr
  • Ort: Martinshaus, Kanalufer 48, 24768 Rendsburg
  • Referent*in: Ute Mantowski
  • Kosten:
    • € 55,- für ordentliche und außerordentliche Mitglieder
    • € 95,- für Personen, die nicht Mitglied des Verbandes sind

Wir bitten um Überweisung des Betrags bis spätestens 10 Tage vor dem Fortbildungstermin. Erst nach Eingang der Überweisung ist die Anmeldung gültig. Bei Absage bis zu einer Woche vor der Fortbildung erfolgt die komplette Rückerstattung. Bei späterer Absage wird der gesamte Betrag fällig und kann nur rückerstattet werden, wenn eine Person von der Warteliste nachrückt.

Die Anmeldung erfolgt per Email an Fortbildung@supervision-sh.de